Shownotes:

“Reicher als die Geissens” von Alex “Düsseldorf” Fischer hier kostenlos.

Beschreibung:

Jeder Mensch träumt von der großen Liebe und einer harmonischen Beziehung. Doch wie schaffen wir eine ordentliche Grundlage, dass wir auch wirklich eine harmonische Basis haben?

Verkehrsschilder, sind fest definierte Begriffe, die für jeden Menschen die gleiche Bedeutung haben (oder haben sollten).
Ist dies nicht der Fall und man übertritt diese Grenze, setzt man eine Strafe aufs Spiel, weil man sich nicht daran gehalten hat.

Wie sieht das aber in Beziehungen zu anderen Menschen aus?
Sind hier alle Begriffe fest definiert? Wie sieht es mit Begriffen aus wie: Treue, Respekt, Beziehung selbst und ähnlichen Wörter aus?

Jeder Mensch hat eine ganz eigene Definition von dieses Begriffen und verhält sich danach bzw. reagiert dann darauf.

Eine harmonische Beziehung setzt voraus, dass man von dem gleichen spricht, denn nur dann kann man sich auch wirklich danach richten, wie denkt jetzt der andere darüber.

Angenommen, eine Frau fühlt sich nur dann geliebt, wenn ein Mann ihr Respekt zollt.
Für den Mann ist ein Respektvolles Verhalten, einfach dann schon gegeben, wenn er sich gut verhält.
Die Frau aber, fühlt sich erst dann Respektvoll behandelt wenn bestimmte Gesten gegeben sind.
Bspw.: Das aufhalten der Autotür.

Wenn ein Mann dies nicht weiß, dann wird die Frau sich nie respektvoll behandelt fühlen, wenn der Mann ihr nicht die Autotür aufhält!

Deswegen ist es ungeheuer wichtig, die Begriffe zu definieren um eine harmonische Beziehung aufzubauen!

Meiner Meinung nach, werden ganz viele Beziehungen getrennt, weil sich die Partner nicht zu verständigen wissen. Sie reden vermeidlich von dem gleichen, dabei meinen sie etwas ganz anderes.

Partnerschaften können gerettet werden, wenn ein konstruktiver Kommunikationsweg gefunden wird. Und dieser ist der beste Einstieg zu der harmonischen Beziehung!

Jeder nimmt das an, was er selbst darüber denkt. Dabei ist es eine große Kunst, die Meinung von unserem Gegenüber zu akzeptieren und nicht zu werten.

Denn wer über etwas wertet, richtet auch direkt darüber.


Leave a Reply

Your email address will not be published.